Nala (wohnt zur Probe)

23. 10. 22

  • Rasse: Husky
  • Geschlecht: Hündin, kastriert
  • Alter: geb. 2014
  • Schulterhöhe: ca. 50 cm
Kategorien: , ,

Beschreibung

Nala war ein Fundhund und wurde uns dann zu Vermittlung übergeben. Vermutlich waren die Besitzer mit ihr überfordert. Sie ist eine recht eigen­ständige Hündin, d. h. es braucht eine Weile, bis sie länger Kontakt zum anderen Ende der Leine aufnimmt. Sie zieht zunächst an der Leine, lässt sich aber führen, wenn man sehr konse­quent ist. Das ist auch umso wichtiger, da sie gelegentlich an der Leine nach vorn geht, insbe­sondere bei Hunden, die eher unsicher sind. Man kann aber mit ihr arbeiten, wie man in der Hunde­schule sieht. Dabei sollte man darauf achten, dass man nicht unnötig Härte anwendet, das könnte sie übel nehmen.

Die Hündin kann klettern und hat einen hohen Bewegungs­bedarf. Sie muss also gut gesichert werden und braucht entspre­chende Auslastung. Dies kann man zum Teil auch durch Sucharbeit erreichen. Sie hat deutlich Jagdtrieb, weshalb die Ansprech­barkeit und der Rückruf gut aufgebaut werden muss. Ob dadurch je ein Freilauf erreichbar ist, kann man nicht vorher­sagen, aber eine Schlepp­leine ermög­licht ja auch einen guten Bewegungsradius.

Nala baut gut Bindung auf und kann sehr verschmust sein, neigt  aller­dings auch dazu, ihre Ressourcen zu vertei­digen, das kann Verschie­denes wie z. B. ihr Mensch, aber auch Futter u.a. sein. Hieran muss auch weiterhin gearbeitet werden. Sie ist ansonsten zu Menschen freundlich, vermutlich auch zu Kindern, nach dem, was wir bisher gesehen haben, das vorher Gesagte sollte aber beachtet werden. Sie kann eine angemessene Zeit allein bleiben, aller­dings sollte man wissen, dass sie Türen öffnen kann, das Klettern wurde ja schon erwähnt.